Info an Hundehalter

28.04.2020

Liebe Hundehalter und Hundehalterinnen,
die meisten Mitmenschen haben für die Hundehaltung Verständnis - denn es gibt viele gute Gründe dafür, dass ein Vierbeiner Menschen durchs Leben begleitet.
Die Haltung von Hunden wird als große Bereicherung wahrgenommen, stellt aber auch eine Verantwortung für Hundehalter gerade gegenüber ihren Mitmenschen dar.
Immer wieder findet sich Hundekot auf Gehwegen, Spielplätzen, in Grünanlagen oder landwirtschaftlichen Flächen. Etliche Hundebesitzer und -besitzerinnen schauen über die Hinterlassenschaften ihres Hundes hinweg und gehen weiter.
Was ein Hund je nach Größe und Art des Futters hinterlässt, ist ein Nährboden für Viren, Bakterien und Würmer und stellt ein klares Infektionsrisiko dar und ist abgesehen davon unästhetisch.
Hunde können ihre Hinterlassenschaften nicht selbst entsorgen - als Hundehalter tragen Sie die Verantwortung für ihren Hund und auch ihren Mitmenschen gegenüber. Ihr achtsames Handeln ist die Grundlage für das Verständnis Ihrer Mitmenschen.
Wir bitten Sie liebe Hundehalter, verstärkt dafür Sorge zu tragen, dass Verunreinigungen in öffentlichen Anlagen, Straßen, Wegen und Plätzen sowie landwirtschaftlichen Flächen nicht liegen gelassen werden.
Nutzen Sie bitten die Hundekotbeutelstationen im Gemeindegebiet. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Tüten nicht kompostierbar sind. Deshalb sind sie über die öffentlichen Abfallbehälter oder die Hausmülltonne zu entsorgen. 

 

Drucken